Trinkwasserbehandlung

Trinkwasser Aufbereitung

Die Werterhaltung der Leitungs- und Versorgungssysteme sowie aller daran angeschlossenen Geräte und Verbraucher ist die hauptsächliche Aufgabe einer gezielten Wasserbehandlung und der Anlass zum Einbau und Betrieb geeigneter Wasseraufbereitungsanlagen.

 

Ein allgegenwärtiges Problem sind Korrosionen in verzinkten Rohrleitungsnetzen und Kalkablagerungen, die – abhängig von der Wasserbeschaffenheit und den jeweiligen Betriebsbedingungen – nahezu jedes wasserführende System und Anlage betreffen. Unterschiedliche Anwendungsbereiche erfordern zwangsläufig auch differenzierte Behandlungsmethoden.

Im Trinkwasserbereich sind den möglichen Maßnahmen zum Korrosions- und Ablagerungsschutz enge Grenzen gesetzt, da die Trinkwasseraufbereitungsverordnung sowohl die Zusatzstoffe als auch deren Überschussanteil vorschreibt. Bei diesen Zugabestoffen handelt es sich um Mono- und Polyphosphate, um Silikate und teilweise auch Alkalibildner, die – abgestimmt auf die jeweilige Wasserbeschaffenheit und die Problemstellung – als vorgefertigte Minerallösungen eingesetzt werden.

Eine zuverlässige Korrosionsverhinderung bzw. -beseitigung ist damit möglich und wird durch eine Erstattung des Anlagenkaufpreises bei Misserfolg garantiert.

Neutralyt Desinfektionslösung

Wasserrohr neu bzw. nach 2 Jahren Gebrauch

Links: Wasserrohr in neuem Zustand.

Rechts: nach 2-jährigem Gebrauch, ohne geeignete Wasserbehandlung.

zurück zu Anwendungsgebieten  zurück zu Anwendungsgebieten

Trinkwasser-Minerallösungen

Minerallösung VT 1

Trinkwasserchemikalie Minerallösung VT 1

Minerallösung VT-1 für weiches bis mittelhartes Wasser (Härtebereich 0,36 mol/m³). VT-1 ist ein hochkonzentriertes Kombinationsprodukt aus speziellen Alkalisilikaten und Phosphaten. Die niedermolekularen Anteile der Silikatkomponenten beteiligen sich bei der Ausbildung kristalliner Schutzschichten unter synergetischer Beteiligung der Phosphatkomponente. Die hoch-polymere Anteile der Silikatkomponente verdichten diese Schutzschichten durch Ausfüllen der Poren mit Kieselgel. Der Korrosionsschutz von VT-1 erstreckt sich auf alle üblichen Installationsmaterialien, wobei besonders der gute Schutz von verzinkten Systemen hervorzuheben ist.

Minerallösung VT 11

Minerallösung VT-11 für hartes Wasser (Härtebereich > 2,1 mol/m³). VT-11 ist ein hochkonzentriertes Kombinationsprodukt aus speziellen Phosphaten und Silikaten zum Korrosionsschutz und zum Ablagerungsschutz in verzinkten Rohrsystemen (und wird vorbeugend auch in Installationen aus Kupfer eingesetzt). Die zuverlässige Schutzschichtbildung bleibt auch bei Trinkwässern mit einem hohen Gehalt an freier aggressiver Kohlensäure uneingeschränkt erhalten. Bevorzugt zu verwenden ist das Produkt bei mittelhartem bis hartem Wasser bis 3,5 mol/m³.

Avisan TR 50

für Desinfektions-Spülmaßnahmen bei verkeimten Rohrsystemen.

zurück zu Anwendungsgebieten  zurück zu Anwendungsgebieten

Dosieranlagen

Dosieranlage mit Wasserzähler

Wassermengenabhängig gesteuerte Dosieranlage

Dosieranlage mit
Kontaktwasser-
zähler

Für die einfache, präzise, wassermengengesteuerte Zugabe von Minerallösungen zum Schutz des verzinkten Rohrleitungssystems.

zurück zu Anwendungsgebieten  zurück zu Anwendungsgebieten

Trinkwasserfiltration

Zur Reinigung von Trink-, Oberflächen-, Brunnen- und Brauchwasser konzipieren wir die idealen Filtermethoden und Geräte nach den jeweiligen Anforderungen.

Wasserfilter Typ F30

Wasserfilter Typ F30

Zur Feinfiltration im Bereich von 150 bis 0,2 Micron, je nach Filtersatz. Anschlußgrößen von 3/4" bis 1 1/2". Filterkopf-Überwurfmutter und Filtertasse aus PP passend für Filtereinsätze mit Länge 9 3/4" und 19 1/2".

Wasserfilter Typ MFD (DVGW geprüft)

Wasserfilter Typ MFD (DVGW geprüft)

Der Filter besitzt ein auswechselbares Filterelement: Filterfeinheit 90µ. Anschlussverschraubungen R 3/4" bis 2".

Abbildung:
Filtereinheit mit Rotgusskopf, Anschlussverschraubungen R 3/4".

Wasserfilter Typ BR-VA

Wasserfilter Typ BR-VA

Zur Trinkwasser- und Prozesswasserfiltration manuell und automatisch, rückspülbar.

Flüssigkeitsfilter Big Blue

Flüssigkeitsfilter Big Blue

Gehäuse aus PP für Filterelemente mit vielen Anwendungs- und Kombinationsmöglichkeiten, für Filtereinheiten von 2 bis 100 Micron und Durchflussleistung bis 8 m³ / h.


zurück zu Anwendungsgebieten
 zurück zu Anwendungsgebieten

Wasserenthärtungsanlagen

Für 1- bis 4- Familienhäuser

Die Enthärtung des Rohwasser sollte vorgesehen werden, bei Verwendung im Haushalt, wenn die Rohwasserhärte über 2,86 mol/m³ (15°dH) liegt.

VWA-Q

Wasserenthärtungsanlage Für 1- bis 4- Familienhäuser

Eine bewährte Sensorsteuerung für die wasserhärteabhängige Regenerationsauslösung. Ein Wasserhärtetester prüft ständig und vollautomatisch die Weichwasserqualität. Er startet die Regeneration (auf Wunsch mit Zeitaufschub), so bald die Weichwasserkapazität erschöpft ist. Dies minimiert die Betriebskosten und verhindert gleichzeitig Härtedurchbrüche bei Kapazitätsüberziehung. Der transparente Sensor zur Wasserhärtemessung arbeitet auf einer Quellharzbasis; in vielen tausend Anlagen hat er seine Zuverlässigkeit bewiesen.

Für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Mit diesen kompakten und universell einsetzbaren Anlagen werden härtebildende Substanzen aus dem Wasser entfernt. Eine Kalkbildung an Geräte- und Geschirrspülmaschinen sowie Schlieren auf Geschirr und Besteck werden wirkungs-voll vermieden. Der Verbrauch an Reinigungsmitteln und manueller Nacharbeit wird deutlich reduziert.

KABINETT-CC 206

Wasserenthärtungsanlage Für das Hotel- und Gaststättengewerbe
  • kleinste, stromlos arbeitende Doppelenthärtungsanlage der Welt
  • hat sich im gewerblichen Einsatz tausendfach bewährt
  • arbeitet ohne Strom und wartungsfrei
  • ist vollautomatisch, wassermengenabhängig gesteuert
  • keine Nachjustierung der Einstelldaten erforderlich
  • geringste Betriebskosten durch minimalen Regeneriersalzverbrauch und Abwasseranteil
  • für Untertisch-Montage geeignet

KABINETT-CC 206 ist in drei Anlagengrößen lieferbar von Kapazität 15°d (2,6 mol/m³) je Behälter bis Kapazität 40°d (7,2 mol/m³) je Behälter.


zurück zu Anwendungsgebieten
 zurück zu Anwendungsgebieten

Trinkwasserdesinfektionsanlagen

UV-Desinfektionsanlage

UV-Desinfektionsanlage

Eine hochwirksame, zuverlässige und hygienische einwandfreie Methode der Wasserdesinfektion bietet die physikalische UV-Bestrahlung. Diese umweltfreundliche Wasserbehandlung ersetzt alle bisherigen Entkeimungsmaßnahmen mit Chlor oder anderen Oxydationschemikalien. Man nutzt dabei die stark zellenschädigende Strahlung von 254 nm-Bereich des UV-Lichtes, die von einer speziellen Lampe, dem UV-Brenner des Gerätes, abgegeben wird. Alle bakteriellen Krankheitserreger und ein großer Teil der im Wasser vorkommenden Viren werden durch diese Strahlung zuverlässig abgetötet. Das bestrahlte Wasser bleibt unbelastet, unverändert geschmacksneutral. Unsere DVGW-geprüften Geräte zur Trinkwasserbehandlung eignen sich für Wasserdurchfluss-mengen von 1,5 m³/h bis 18 m³/h.

Vollautomatische, drucklose Chlordioxiderzeugungs- und Dosieranlage

Vollautomatische, drucklose Chlordioxiderzeugungs- und Dosieranlage

Unsere ausgereifte Anlagentechnik bietet Ihnen:

  • Sehr niedrige Betriebskosten
  • Einfache Inbetriebnahme bzw. Installation der Anlagen
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Gefahrlose Herstellung von wässriger Chlordioxidlösung

Applikationen mit der innovativen CDES-Technologie:
Sichere Zerstörung von Biofilmen im gesamten Trinkwasserleitungsnetz in öffentlichen Gebäude z.B.: In Krankenhäusern, Hotels, Senioren- und Pflegeheimen, Kasernen, Schulen, Kindergärten, Hallen- und Freibäder, Gaststätten usw.

Neutralyt

Trinkwasserchemikalie Neutralyt-Desinfektionslösung

Neutralyt-Desinfektionslösung
Kostengünstig, ungefährlich und hocheffizient. Neutralyt wird mittels Elektrolyse aus Trinkwasser und Kochsalz hergestellt. Es ist amtlich nach DIN EN 901 geprüft und gemäß TVO zugelassen. Es wird im Warmwasser zur Legionellenprophylaxe und Legionellenbeseitigung eingesetzt.


zurück zu Anwendungsgebieten
 zurück zu Anwendungsgebieten

 

Vogel Wasseraufbereitung